Thursday Feb 03, 2022

10 Gründe, warum die Wasserquelle Ihres Hauses einen Sedimentfilter braucht

Wasser spielt eine sehr wichtige Rolle für unser Überleben. Neben dem Trinken und Baden verwenden wir es für eine Vielzahl anderer Zwecke in unserem täglichen Leben. Doch wir alle wissen, dass nicht jedes Wasser ausreicht. Wir müssen uns nicht nur vor den schädlichen Sedimenten und Bakterien in der Wasserversorgung in Acht nehmen, sondern auch vor den Leitungen, durch die das Wasser zu uns gelangt.

Die meisten von uns haben nicht den Luxus, eine kristallklare Quelle vor der Haustür zu haben, also müssen wir bei unseren Wasserquellen besonders wachsam sein. Das Trinken von verunreinigtem Wasser kann zu ernsthaften Gesundheitsproblemen führen, selbst wenn man nur ein oder zwei Schlucke davon trinkt. Deshalb müssen wir sicherstellen, dass das Wasser, das in unsere Häuser fließt, rein und sicher zu trinken ist.

WASSERFILTER

Was können Sie tun, um reines Wasser in Ihr Haus zu bekommen, wenn Wasserreinheit und Sicherheit ganz oben auf der Liste eines jeden selbstliebenden Menschen stehen? Wie wäre es mit einem Wasserfilter? Ein Wasserfilter ist ein Gerät, das normalerweise am Wasserhahn oder an der Wasserleitung angebracht wird und unerwünschte Sedimente und Mineralien aus dem Leitungswasser filtert. Das bedeutet, dass das Wasser nicht nur hervorragend schmeckt, sondern auch sicher zu trinken und kostengünstiger ist als Wasser aus Flaschen.

Es gibt viele verschiedene Arten von Wasserfiltern, vom Kohlefilter bis zum Umkehrosmosefilter. Jeder Wasserfilter ist anders und filtert unterschiedliche Dinge aus dem Wasserstrom heraus. Ein solcher Wasserfilter ist der Sedimentfilter. Ein Sedimentfilter wirkt wie eine Barriere gegen die verschiedenen Arten von Sedimenten (daher der Name) und reinigt sie aus dem Wasser, bevor es in Ihr Haus gelangt. Er kann Schmutz, Sand und andere größere Partikel in seinem Netz auffangen und trägt letztlich zu einer sauberen und klarer schmeckenden Wasserversorgung bei.

Warum Sedimentfilter?

Es ist verständlich, warum ein Wasserfilter die bessere Wahl ist, um reines Wasser zu erhalten. Die Sicherheit des Wassers ist so wichtig für Ihre Gesundheit und die Ihrer Familie und der Menschen in Ihrem Haus. Jetzt, wo Sie sich entschieden haben, bei den Wasserfiltern mitzumachen, müssen Sie sich für einen entscheiden, um Ihre Reise zu sauberem Wasser zu beginnen. Aber warum ist es bei all den verschiedenen Filtern, die es gibt, so wichtig, einen Sedimentfilter zu haben?

Für den Anfang müssen Sie etwas über die verschiedenen Arten von Sedimentfiltern wissen.

OBERFLÄCHENFILTER

Eine der Arten von Sedimentfiltern ist der Oberflächenfilter. Dieser Filter fängt Schmutz und Partikel nur auf den gefalteten Rippen des Filters ab. Diese Art von Filter ist gut geeignet, wenn Sie Partikel auffangen wollen, die alle die gleiche Größe haben. Wenn der Filter vollständig verschmutzt ist, können Sie ihn durch einen anderen ersetzen. Einige hochwertige Oberflächen-Sedimentfilter können wiederverwendet werden, nachdem man sie gut gewaschen und wieder eingebaut hat.

TIEFENFILTER

Die andere Art von Sedimentfilter ist der Tiefenfilter. Er eignet sich am besten zum Auffangen von Partikeln unterschiedlicher Größe. Die Funktionsweise von Tiefenfiltern besteht darin, dass sie größere Partikel an der Oberfläche der Falten auffangen, während kleinere Partikel unter der Oberfläche, in der Mitte des Filters, aufgefangen werden. Mit diesem Sedimentfilter können mehr Partikel und Schmutz aufgefangen werden.

Werfen wir einen Blick auf die 10 Gründe, warum die Wasserquelle Ihres Hauses einen Sedimentfilter braucht.

SICHERER ALS LEITUNGSWASSER

Das Wasser, das durch einen Sedimentfilter gefiltert wurde, ist für Sie sofort sicherer zu trinken als normales Leitungswasser. Die FDA reguliert Leitungswasser, aber das bedeutet nicht, dass sie alles auffangen kann. Dies gilt insbesondere für Brunnenwasser. Wenn Sie Ihr Wasser aus einem Brunnen beziehen, verlassen Sie sich darauf, dass die Natur die Filterung für Sie übernimmt, und obwohl dies eine gute Option ist, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, wie Ihr Wasser verunreinigt werden kann, ohne dass Sie es merken.

Sie können das Risiko, dieses verschmutzte Wasser zu trinken, verringern, indem Sie einen Sedimentfilter in Ihren Wasserstrom einbauen. Dieser kann alle im Wasser verbliebenen Sedimente auffangen und gibt Ihnen sofort frischeres und sauberer schmeckendes Wasser, das für Sie sicherer zu trinken ist.

Viel sicherer als abgefülltes Wasser

Auf der Suche nach reinem und sauberem Trinkwasser greifen viele Menschen zu gereinigten Plastikflaschen. Auch wenn es eine gute Idee zu sein scheint, ist Wasser in Flaschen auf lange Sicht eine Katastrophe. Aus gesundheitlicher Sicht gibt es keine strengen Vorschriften der FDA für Unternehmen, die Wasser in Flaschen abfüllen. Selbst Ihr Leitungswasser ist stärker reguliert als das!

Die FDA hat mehr Vorschriften für Leitungswasser erlassen und überwacht die lokalen und staatlichen Wasserfiltersysteme. Unternehmen, die Wasser in Flaschen abfüllen, müssen technisch gesehen nicht angeben, welche Mineralien in ihrem Wasser enthalten sind, wenn sie unter eine bestimmte Zahl fallen. Das bedeutet, dass im Wasser aus diesen Flaschen eine Vielzahl von Bakterien und anderen Dingen lauern könnte, die es für längere Zeit ungenießbar machen.

Ein Sedimentfilter sorgt dafür, dass Ihr Wasser die nötige Reinigung erhält, bevor es in die Wohnung gelangt. Während Wasser aus Flaschen nicht zu den geeigneten Wasserquellen gehört und sogar Ihr Leitungswasser etwas zweifelhaft ist, ist ein Sedimentfilter die perfekte Möglichkeit, um sicher zu sein, dass Ihre Wasserversorgung immer frei von Verunreinigungen ist.

ENTFERNEN GROSSE SCHMUTZTEILE

Da Sedimentfilter zwischen der Außenwelt und der Wasserversorgung Ihres Hauses platziert werden, ist es logisch, dass sie die meiste Arbeit leisten müssen. Diese Filter halten große Schmutz- und Sandpartikel davon ab, in die Wasserversorgung Ihres Hauses einzudringen. Dies funktioniert aufgrund der verschiedenen Materialien, aus denen diese Filter gesponnen werden.

Das am häufigsten verwendete Material ist Propylen, aber es gibt auch noch andere. Ohne sie wären immer noch winzige Sandkörner und andere Partikel im Wasser vorhanden. Wenn man diese mit dem Wasser aufnimmt, kann das zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen führen, aber mit einem Sedimentfilter muss man sich darüber keine Sorgen machen.

EINFACHE INSTALLATION

Viele Menschen scheuen sich davor, ihr Wasser mit Sedimentfiltern zu reinigen, weil sie nicht sicher sind, wie die Filter zu installieren sind. Es mag wie ein schwieriger Prozess erscheinen, aber in den meisten Fällen können Sie Ihren Sedimentfilter einfach installieren und sofort mit der Reinigung Ihres Wassers beginnen. Sie brauchen keine ausgefallene Ausrüstung oder eine spezielle Ausbildung, denn die meisten Filter lassen sich leicht an einem Wasserhahn oder einer anderen Wasserzufuhr in Ihrem Haus anbringen.

Wenn Sie nicht in der Lage sind, Ihren Sedimentfilter selbst einzubauen, können Sie jederzeit einen Klempner oder Techniker beauftragen, der diese Aufgabe für Sie übernimmt. Unabhängig davon, ob Sie Ihren Sedimentfilter selbst einbauen oder jemanden damit beauftragen, können Sie eine schnelle und relativ kostengünstige Installation erwarten. Das ist gut für Ihre Zeit und Ihr Geld!

Besser schmeckendes Wasser

Sedimentfilter tragen dazu bei, dass Ihr Wasser klar und sauber schmeckt. Da sie Schmutz und Ablagerungen aus Ihrem Wasser herausfiltern, verändern diese Verunreinigungen nicht den natürlichen Geschmack des Wassers, das in Ihr Haus gelangt. Obwohl diese Partikel manchmal so klein sind, dass man sie nicht einmal auf der Zunge spürt, beeinträchtigen sie dennoch den Geschmack des Wassers. Die Hersteller von Wasserflaschen fügen Mineralien und andere Zusätze hinzu, damit ihr Wasser besser schmeckt, aber in Wirklichkeit können diese zusätzlichen Zusätze zu mehr Problemen führen.

Es wurden Spuren von krebserregenden Stoffen in Wasserflaschen mit zugesetzten Mineralien gefunden, es ist also kein guter Kompromiss. Mit einem Sedimentfilter können Sie größere Partikel entfernen, bevor sie überhaupt in die Nähe Ihrer Wasserversorgung gelangen, und schließlich natürlich frisch schmeckendes Wasser genießen.

UMWELTFREUNDLICH

Der Besitz eines Sedimentfilters reduziert Ihren Kohlenstoff-Fußabdruck auf dem Planeten immens. Normalerweise verwenden die Menschen Plastikflaschen, um ihren täglichen Bedarf an Trinkwasser zu decken, und es wird sehr viel davon verbraucht. Tatsächlich werden in den USA pro Sekunde 1.500 Wasserflaschen verbraucht. Es ist also leicht zu erkennen, dass die Verwendung von Wasserflaschen aus Plastik keine nachhaltige Wahl ist.

Diese Flaschen landen viele Jahre lang auf Mülldeponien und in der Wasserversorgung und schaden der Tierwelt und der Erde, weil sie nicht biologisch abbaubar sind. Sie werden nicht auf natürliche Weise abgebaut, so dass kleine Tiere und Vögel sie für Nahrung halten und dabei verletzt werden.

Ein Sedimentfilter ist eine umweltfreundliche Option, denn Sie müssen keine nicht erneuerbaren Ressourcen und keine Energie für die Herstellung von Plastik verwenden, das nur auf der Müllhalde landet. Sie können Ihr sauberes Trinkwasser auf eine Art und Weise gewinnen, die niemandem schadet und bei der Sie jederzeit sicheres Wasser trinken können. Außerdem werden die Tiere Sie lieben!

Kostengünstiger

Die Anschaffung und Installation eines Sedimentfilters ist eine Transaktion, die Sie nicht bereuen werden. Diese Filter können als Gesamtpaket oder nur als filterbezogene Produkte gekauft werden, aber so oder so amortisieren sie sich schon nach ein paar Anwendungen.

Auch hier geht es um die Kosten für abgefülltes Wasser. Es mag den Anschein erwecken, als ob Sie ein gutes Geschäft machen, wenn Sie Wasserflaschen in großen Mengen kaufen, aber wenn Sie eine einmalige Gebühr für die Installation eines Sedimentfilters zahlen, kostet Sie das am Ende weniger als häufige Fahrten zum Laden, um mehr Wasser zu kaufen. Ihr Sedimentfilter muss nur einmal installiert und danach gelegentlich ausgetauscht werden, um Ihnen eine kosteneffizientere und sicherere Form von Wasser zu bieten.

Mehr KONVENIENT

Wenn Sie Wasser in Flaschen oder gefiltertes Wasser von außerhalb kaufen, kennen Sie die Mühen des Hin- und Herfahrens, um sich wieder mit Wasser einzudecken. Sauberes und reines Wasser zu Hause zur Verfügung zu haben, ist viel einfacher und bequemer, als jedes Mal, wenn man es nachfüllen muss, zu fahren.

VIELE MÖGLICHKEITEN

Da jede Wasserquelle anders ist, sind auch die Mittel zur Reinigung des Wassers unterschiedlich. Zum Glück können Sie den perfekten Sedimentfilter für Ihr Haus finden, unabhängig von der Größe oder der Art des Sediments, das Sie herausfiltern möchten. Sowohl Filterkartuschen als auch -beutel können verwendet werden, um diese lästigen Körner zu entfernen. Kartuschen bestehen aus gewebtem Stoff oder Papier und sind eher für den Hausgebrauch geeignet, während Filterbeutel eher für die industrielle Sedimentfiltration gedacht sind.

SETS THE STAGE FOR OTHER FILTERS

Viele Menschen wissen das nicht, aber Sedimentfilter sind die Voraussetzung dafür, dass andere Filter ihre Arbeit tun können. Sie sind wohl die wichtigsten Komponenten bei der Wasserfiltration zu Hause, weil sie die erste Verteidigungslinie darstellen. Sie befreien das Wasser von großen Schmutz- und Sandkörnern, so dass andere Filter, wie z. B. Kohlefilter, chemische Rückstände und Rückstände aus dem Wasser entfernen können. Ohne den Sedimentfilter können die anderen Filter nicht richtig funktionieren.

Dies ist auch wichtig zu wissen, wenn Sie erwägen, auf einen Wasserfilter für das ganze Haus umzusteigen, denn der Sedimentfilter spielt eine große Rolle dabei, das Wasser zu dieser klaren Konsistenz zu bringen. Mit diesem zusätzlichen Filter können Sie sich leicht von großen Sedimentpartikeln und sogar von kleineren Sedimentstücken verabschieden.

ZUSAMMENFASSUNG

Ungeachtet der Gründe, warum Sie sich für einen Sedimentfilter entscheiden, liegt die Entscheidung, welchen Filter Sie kaufen, letztendlich bei Ihnen. Sedimentfilter stellen einen sehr wichtigen Schritt im Wasserreinigungsprozess dar, und es ist wichtig, sie mit Bedacht auszuwählen. Es kann einige Versuche mit verschiedenen Filtern erfordern, um herauszufinden, welcher Filter am besten für die Sedimente geeignet ist, die Sie herausfiltern möchten, aber sobald Sie einen geeigneten Filter gefunden haben, wird Ihre Arbeit einfacher. Sie müssen nur leichte Wartungsarbeiten durchführen, indem Sie den Filter von Zeit zu Zeit nach Bedarf austauschen.

Wenn Sie nicht in der Lage sind, sich selbst für einen Filter zu entscheiden, ist es am besten, einen Fachmann um Hilfe zu bitten. Ein geschulter Fachmann, z. B. ein Klempner oder ein Wasserfilterspezialist, kann Sie beraten und Ihnen verschiedene Wasserfilter empfehlen, die mit der von Ihnen gewünschten Filterung besser funktionieren könnten. Es ist alles ein Lernprozess, und es kann Zeit in Anspruch nehmen, aber Ihre harte Arbeit bei der Auswahl und Installation Ihrer Sedimentfilter nicht nur Vorteile für Sie und Ihre Familie, sondern hilft auch einen bleibenden positiven Eindruck auf die Welt um Sie herum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top